Zieht Dein neues Familienmitglied ein, dann hast Du die Wahl zwischen Halsband und Hundegeschirr. Diese gibt es in vielen Varianten und Ausführungen, da fällt die richtige Entscheidung manchmal schwer.

Das Hundegeschirr

Hundegeschirr aus Kunstleder und Nylon*

Hundebesitzer und Experten sind sich mittlerweile einige, dass ein Hundegeschirr für einen Welpen die bessere Wahl ist. Die kleinen Hundebabys müssen erst noch die Leinenführung lernen und ziehen gerne an der Leine.

Haben Welpen dabei ein Halsband an, dann entsteht ein Druck auf die Luftröhre, den Kehlkopf und die Knochen. Das ist nicht nur ungesund und unbequem für Deinen Welpen, sondern kann auch zu späteren Folgen führen. Außerdem kann er sich hervorragend aus einem Halsband befreien. Ist das Halsband falsch eingestellt und Dein Hund möchte nicht mehr an der Leine gehen, dann kann  er sich gekonnt aus dem Halsband befreien und seine eigenen Wege gehen.

Das Hundegeschirr ist also für einen Welpen die bessere Wahl. Hier solltest Du darauf achten, dass es optimal eingestellt ist, damit es bequem zu tragen ist und enstehenden Druck gut verteilt. Auch unnötige Schnallen und Fächer können unbequem sein und Druckstellen hinterlassen. Der Bewegungsapparat und die Schulterblätter sollten dabei immer frei liegen und Deinen Hund nicht einschränken. Außerdem lohnt sich bei einem Welpen zunächst ein günstigeres Geschirr zu kaufen, welches sich auf die Größe Deines wachsenden Hundes verstellen lässt.

Das Halsband

Schickes Halsband von Michur*

Ist Dein Welpe mittlerweile ausgewachsen und zieht nicht mehr willkürlich an der Leine oder Du nimmst einen erwachsenen Hund auf, dann kannst Du gut zu einem Halsband greifen. Dein Hund sollte locker an der Leine laufen können und viele Hundebesitzer haben das Halsband sogar so locker, dass sie es einfach über den Kopf abstreifen können.

Würge- und Stachelhalsbänder finde ich nicht zumutbar für einen Hund, denn es ist für ihn einfach schmerzhaft.

Auf die Situation kommt es an

Neben dem Hund und dessen Verhalten, kommt es auf die Situation und Umgebung an, ob ich gerade ein Halsband oder das Geschirr verwende. Gehe ich mit meinem Hund durchs Dorf, dann läuft er ziemlich entspannt an der Lein. Gehe ich allerdings durch die Stadt, dann streckt er seinen Kopf in alle Ecken aus. Da kann es mir schon einmal passieren, dass ich Druck auf die Leine aufbaue. In diesem Fall ist es besser, ein passgenaues Hundegeschirr anzuziehen. Während ich im Dorf mit einem lockeren Halsband gut zurecht komme.

Fazit

Generell kann man nicht sagen, ob ein Halsband oder ein Hundegeschirr die richtige Wahl für Deinen Hund ist. Denn jeder Vierbeiner ist anders und Du solltest unbedingt nach dem Verhalten und den Situationen Deine Entscheidung treffen.

Für meinen Odie und jetzt auch für Luna habe ich immer ein Halsband als auch ein Hundegeschirr parat. Von klein an habe ich ihn an beides gewöhnt, was ich jetzt als sehr positiv empfinde. Ich kann auch die jeweilige Situation reagieren und entscheide mich dann für ein Geschirr oder das Halsband.

Alles Gute, Sina, Odie & Luna

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir setzen Cookies auf unserem Blog ein. Für weitere Informationen lies bitte die Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen